23.10.2017 - 22:37

Was kostet ein Kleingarten?

Einmalige Übernahmekosten

Wenn ein Garten von einem Gartenpächter aufgegeben wird, wird eine Schätzung des Inventars und des Zustands durchgeführt. Hierfür stellt der Bezirksverband der Kleingärtner einen unabhängigen Schätzer, der nicht dem Verein angehören darf.

In die Schätzung gehen z.B. ein:

  • die Gartenlaube
  • die Bepflanzung des Gartens mit Bäumen, Büschen und anderen Pflanzen
  • Wegplatten
  • Kompostsilos
  • Gartenzäune
  • Pumpenbohrung
  • usw.

Bestehende Mängel, wie z.B. überalterte Bäume, nicht statthafte Baulichkeiten - sofern sie nicht vom Vorgänger beseitigt werden - vermindern den Schätzwert.

Der im Schätzprotokoll ausgewiesene Gesamtwert des Gartens steht dem aufgebenden Gartenpächter in Geld zu.

Der Schätzung liegen in Hannover einheitlich geltende Bewertungsrichtlinien zu Grunde, die Sie sich hier herunterladen können:

undefinedDownload Bewertungsrichtlinien (PDF, 159 KB)

Alle Kolonien und Gärten sind an die Stromversorgung angeschlossen. Außerdem verfügen die Kolonien über mehrere Trinkwasserzapfstellen. Die Erstellungskosten für die Stromanlage und den Wasseranschluß sind bei Gartenübernahme vom neuen Pächter zu entrichten (ca. 600-800 EUR). Sie werden bei Aufgabe des Gartens zurückerstattet.

Laufende Kosten

Pacht

Wer einen Kleingarten bewirtschaften will, schließt über den Vereinsvorstand einen Kleingartenpachtvertrag mit dem Bezirksverband der Kleingärtner ab. Der Verein erhebt die Pacht und leitet sie über den Bezirksverband an den jeweiligen Eigentümer des Grundstücks weiter.

Gegenwärtig beträgt der Pachtzins 0,42 EUR/qm im Jahr. Ein 400qm großer Garten kostet also z.B. pro Jahr 168,- EUR an Pacht.

Beiträge

Der Kleingartenpächter wird gleichzeitig Mitglied des Vereins. Der Verein gehört wie alle anderen Kleingärtnervereine Hannovers dem Bezirksverband Hannover der Kleingärtner e.V. an. Der Bezirksverband vertritt die Vereine gegenüber der Stadtverwaltung und anderen übergeordneten Organisationen. Er ist Herausgeber der Monatszeitung "Garten und Familie in Hannover", die jedem Kleingärtner in Hannover zugesandt wird.

Vom Verein werden folgende Beiträge erhoben:

  • Vereinsbeitrag: 36,- EUR im Jahr
  • Verbandsbeitrag (inkl. Zeitung): 30,- EUR im Jahr

Versicherungen

  • Laubengrundversicherung: 36,- EUR im Jahr
  • Unfallversicherung: 3,10 EUR im Jahr

Es empfiehlt sich, zusätzlich zu der Laubengrundversicherung eine Zusatzversicherung abzuschließen, um auch größere Schäden erstattet zu bekommen. Für alle Versicherungsfragen steht undefinedChristoph Dabrowski zur Verfügung. Sie können ihn bei der Vorstandssprechstunde an jedem ersten Sonntag im Monat von 10 bis 12 Uhr im Vereinsbüro in der Kolonie Wedemeyer, Lister Damm 54/9 erreichen.

Sonderbeiträge

Zu den jährlichen Zahlungen können noch vereinbarte Sonderbeiträge wie Strom- und Wassergeld, Zahlungen für nicht geleistete Gemeinschaftsarbeit usw. hinzukommen.