19.11.2017 - 15:43

Tipps rund um den Kleingarten

Tipps des Monats November

Die Pflanzen im Garten begeben sich in die winterliche Ruhe.

Nur noch vereinzelt lassen sich ein paar Blüten und Wildfrüchte sehen, darunter
besonders auffällig die Früchte der Lampionpflanze und des Silberlings.

DOCH NOCH EINIGE ARBEITEN !

  • Alle Schlösser, Türbänder und ähnliches ölen und einfetten.
  • Aus den Wasserbehältern ist das Wasser im Laufe des Monats zu entfernen.
  • Wer sich Buchenlaub beschaffen kann, sollte sich diese Gelegenheit zunutze machen. Es verrottet sehr langsam und bietet eine gute Schutzdecke für Stauden und Gehölze nebst Bodendeckung.
  • Die Weinreben leiden in harten Wintern oft durch Frost und sollten darum geschützt werden. Mit Stroh oder Fichtenreisig umwickeln.
  • Im Obstlager muß man bei der Kontrolle sowohl auf faulende als auch auf stippige Früchte achten. Später sind die Früchte leider nicht mehr genießbar.
  • Wer seine Obstbäume kalken will, muß vorher alle rissigen, abgestorbene Rinde von den Stämmen und starken Zweigen abkratzen. Das Kalken der Obstbäume ist ein gute Schutz gegen Frostrisse und Frostplatten.
  • Im Laufe des Novembers sollte man die Leimringe gegen den Frostspanner laufend überprüfen. Angewehtes Laub kann sehr leicht zur Brücke für die Spannerweibchen werden.

NACHHOLTERMINE:

  • Stauden immer bis zum Boden zurückschneiden.
  • Dalien einräumen, aus den Kübeln nehmen, umstülpen damit Wasser ausläuft.
  • Pflanzen kleiner Zwiebel- u. Knollengewächse noch möglich.
  • Leimringe an Obstgehälze anbringen.

Gut Grün

Eure Gartenfachberatung